Generic Levaquin ist ein Antibiotikum der fluoroquinolonen Gruppe. Es behandelt bakterielle Infektionen wie Bronchitis, Lungenentzundung, Chlamydia, Gonorrho, Hautinfektionen, Harnwegsinfekte etc. Das Medikament wird bei Erkältungen, Grippe oder anderen Virusinfektionen nicht helfen.

Packung Preis Pro Pille Sie sparen Bestellen
250mg × 30 tablet € 34.52 € 1.15 Pro Pille
250mg × 60 tablet € 60.32 € 1.01 Pro Pille € 8.72
250mg × 90 tablet € 83.22 € 0.92 Pro Pille € 20.35
250mg × 120 tablet € 101.29 € 0.84 Pro Pille € 36.81
250mg × 180 tablet € 137.41 € 0.76 Pro Pille € 69.73
  • Free AirMail shipping
250mg × 360 tablet € 245.78 € 0.68 Pro Pille € 168.50
  • Free AirMail shipping
Packung Preis Pro Pille Sie sparen Bestellen
500mg × 30 tablet € 40.39 € 1.35 Pro Pille
500mg × 60 tablet € 70.76 € 1.18 Pro Pille € 10.02
500mg × 90 tablet € 99.74 € 1.11 Pro Pille € 21.43
500mg × 120 tablet € 124.45 € 1.04 Pro Pille € 37.12
500mg × 180 tablet € 173.86 € 0.97 Pro Pille € 68.48
  • Free AirMail shipping
500mg × 360 tablet € 322.10 € 0.89 Pro Pille € 162.59
  • Free AirMail shipping
Packung Preis Pro Pille Sie sparen Bestellen
750mg × 30 tablet € 42.46 € 1.42 Pro Pille
750mg × 60 tablet € 81.21 € 1.35 Pro Pille € 3.71
750mg × 90 tablet € 116.25 € 1.29 Pro Pille € 11.12
750mg × 120 tablet € 147.60 € 1.23 Pro Pille € 22.22
  • Free AirMail shipping
750mg × 180 tablet € 210.31 € 1.17 Pro Pille € 44.43
  • Free AirMail shipping

Levofloxazin Tabletten

Was ist dies für ein Medikament?

LEVOFLOXAZIN ist ein quinolones Antibiotikum, das Bakterien abtötet oder das Wachstum von bakteriellen Zellen behindert. Levofloxazin bekämpft Infektionen der Lunge, der Haut und der Harnwege. Es wirkt nicht bei Erkältungen, Grippe oder anderen Infektionen.

Was muss mein Arzt bzw. meine Ärztin vor der Behandlung wissen?

Informieren Sie sie über folgende Umstände:

  • Gehirnkrankheiten
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Nierenkrankheit
  • Anfälle
  • Eine ungewöhnliche oder allergische Reaktion auf Levofloxazin, andere Antibiotika oder Medikamente, Lebensmittel, Farb- oder Konservierungsstoffe
  • Schwanger oder versuchen, schwanger zu werden
  • Stillen

Wie nehme ich dieses Medikament?

Schlucken Sie die Tabletten mit einem Glas Wasser mit oder ohne etwas zu Essen. Regelmäßig und nur so oft wie es Ihr Arzt oder Ärztin verschrieben hat. Nehmen Sie den gesamten Kurs, auch wenn Sie glauben, dass sich Ihre Beschwerden gebessert haben. Beraten Sie sich mit einem Kinderarzt/Ärztin falls das Medikament von Kindern eingenommen werden soll. Es können besondere Vorsichtsmaßnahmen nötig sein. Überdosierung: Wenn Sie mehr Tabletten eingenommen haben, als Ihr Arzt bzw. Ihre Ärztin verschrieben hat, wenden Sie sich sofort an das nächstgelegene Krankenhaus oder an Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin.

ACHTUNG: Dieses Medikament ist ausschließlich für Sie bestimmt. Geben Sie es nicht weiter an Andere.

Welche Wechselwirkungen kann es geben?

Nehmen Sie dieses Medikament nicht zusammen mit folgenden anderen Medikamenten:

  • Arsentrioxide
  • Chloroquin
  • Droperidol
  • Medikamente für unregelmäßigen Herzschlag, Amiodaron, Disopyramide, Dofetilid, Flekainid, Quinidin, Prokainamid, Sotalol
  • Einige Medikamente für Depressionen oder mentale Probleme Phenothiazin, Pimozid und Ziprasidone

Dieses Medikament kann Wechselwirkungen mit folgenden anderen Medikamenten haben:

  • Amoxapin
  • Zisaprid
  • Milchprodukte
  • Didanosin (ddI) gepufferte Tabletten oder Pulver
  • Haloperidol
  • Multivitamine
  • Retinoid –Produkte wie Tretinoin oder Isotretinoin
  • Risperidon
  • Einige andere Antibiotika wie Clarithromyzin oder Erythromyzin
  • Sukralfat
  • Theophyllin
  • Warfarin

Diese Liste ist nicht vollständig. Geben Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin eine Liste aller Ihrer verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen Medikamente, Wirkstoffe, Kräuterprodukte und Nahrungsergänzungsmittel. Geben Sie auch an, ob Sie Rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. All diese Substanzen können die Wirksamkeit des Medikaments verändern bzw. beeinträchtigen. Beraten Sie sich mit Ihrem Arzt bzw. Ärztin bevor Sie irgendeines Ihrer Medikamente absetzen oder wieder einnehmen.

Was soll ich während der Einnahme beachten?

Teilen Sie Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin mit, wenn sich die Symptome nicht verbessern. Trinken Sie viel Wasser. Ihr Körper muß hydriert sein, damit das Medikament wirken kann. Bitte versuchen Sie den Konsum von Koffein-haltigen Getränken einzuschränken. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also das Trinken von Alkohol. Mit der Einnahme dieses Medikaments werden Sie empfindlicher gegen Sonnenlicht. Tragen Sie Sonnenschutz und kleiden Sie sich entsprechend. Gehen Sie nicht in ein Solarium und meiden Sie künstliche UV-Strahlung. Wenn Sie Diabetiker sind, überprüfen Sie so oft es geht den Blutzucker. Dieses Medikament kann den Blutzuckerspiegel beeinflussen. Melden Sie alle Veränderungen Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Besprechen Sie die Dosis und die Einnahme immer erst mit Ihrem Arzt oder Ärztin. Behandeln Sie Durchfall nicht mit frei verkäuflichen Produkten. Teilen Sie Ihrem Arzt oder Ärztin mit, wenn der Durchfall länger als 2 Tage anhält oder schwer und wässrig ist. Meiden Sie Antazida, Kalzium, Eisen und Zinkprodukte vier Stunden vor und zwei Stunden nach der Einnahme des Medikaments.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?

Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin umgehend mitteilen:

  • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder der Zunge
  • Veränderungen im Sehen
  • Verwirrung, Albträume oder Halluzinationen
  • Atembeschwerden
  • Unregelmäßiger Herzschlag, Brustschmerzen
  • Gelenk, Muskel oder Sehnenschmerzen
  • Schmerzen oder Probleme beim Wasserlassen
  • Rötung, Blasenbildung, Schälen oder Ablösen der Haut, auch im Mund
  • Anfälle
  • Ungewöhnliche Schmerzen, Taubheit, Kribbeln der Schwäche
  • Vaginale Irritation, Ausfluss

Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

  • Durchfall
  • Trockener Mund
  • Kopfschmerzen
  • Magenverstimmung, Übelkeit
  • Schlafschwierigkeiten

Diese Liste enthält nicht alle möglichen Nebenwirkungen.

Wo soll ich meine Medizin aufbewahren?

Ausser Reichweite von Kindern lagern. Bei einer Raumtemperatur zwischen 15 und 25 Grad Celsius. Fest verschlossen halten. Werfen Sie unbenutzte Medikamente nach Ablaufdatum weg.

Durch den Aufenthalt auf unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden.
Beeilen Sie sich nicht,Sie haben Ihren Rabatt-Gutscheincode vergessen!
×